Methoden-ABC

 

Bewegung ... trägt erheblich zum Lernen, Konzentrieren und Denken bei. Das ist wissenschaftlich erwiesen. Bei Bedarf setze ich daher verschiedene "Gymnastik-Übungen" fürs Gehirn ein, die dazu beitragen, neue neuronale Verbindungen im Hirn zu aktivieren, die dann später beim Lernen zur Verfügung stehen. 

 

Entpannung Klassische Entspannungsvefahren wie Progressive Muskelentspannung nach Jacobson, Autogenes Training und Elemente aus dem Achtsamkeitstraining und der Meditation, werden von mir als unterstützende Übungen eingesetzt. Und bieten sich auch für zu Hause an. Ebenso Fantasiereisen. Durch sie erhält der Klient die Chance, sich Bilder, Gefühle oder andere Wahrnehmungen von seinem Unterbewusstsein „schenken“ zu lassen – als wertvollen Beitrag zum Erreichen seines Ziels bzw. zur Lösung seines Themas. 

 

EMDR ... steht für Eye Movement Desensitization and Reprocessing. D.h. soviel wie: „Desensibilisierung und Verarbeitung durch Augenbewegung“. Es ist vergleichbar mit den REM Phasen beim Träumen im Schlaf. Mit dieser Methode können durch bewusst aktivierte Augenbewegungen im Wachzustand emotionale Blockaden, Hemmungen, und unangeneh-me Gefühle gelöst oder belastende Lebensereignisse aufgearbeitet werden. Bei schwerem Trauma wenden Sie sich dafür bitte an speziell ausgebildete Trauma-Therapeuten. Die dauerhafte Wirkung von EMDR ist in zahlreichen Studien belegt.

 

 

Klopfakupressur (EFT) Stressbedingte und belastende Emotionen besitzen immer auch eine Referenz im Körper. Durch das eigene Klopfen verschiedener Körperpunkte und dem gleichzeitigen Aussprechen von positiven Gedanken (Zielsätzen, Affirmationen) während des Coachings, kommt es auf neuronaler Ebene zu Neuvernetzungen. Diese ermöglichen das Lösen von stressenden Emotionen, Gedanken und Verhaltensmustern. In der Praxis zeigen sich erstaunlich schnell positive Veränderungen.  Z.B. bei Prüfungsangst, Blocka-den, Trauer, Wut, Konflikten oder Erschöpfungssymtomen. Ziel ist es, die dem Klienten eigene Selbstwirksamkeit, Konfliktstärke und Leistungsfähigkeit zu aktivieren. EFT ist seit 2012 von der American Psychological Association als "evidenzbasierte Methode" wissenschaftlich anerkannt. 

 

 

Mentaltraining Sind Stress und Blockaden gelöst, gilt es anschließend oft, neue Strategien für die jeweilige Zielerreichung zu entwickeln und zu „implementieren“. Im Mentaltraining wird mit Elementen des NLP und der Hypnotherapie das erwünschte Zukunftsverhalten mit allen Sinnen bis ins kleinste Detail imaginativ erlebt und schließlich verankert. Das erweitert innere und äußere Handlungs- und Entscheidungsspielräume und macht fit für heraus-fordernde Situationen. 

 

NLP (Neuro-Linguistisches-Programmieren) basiert zum einen auf einer lösungs-, ziel- und ressourcen-orientierten Grundhaltung. Zum anderen dient es als ganzheitliche Methoden- und Strategiesammlung. Im Coaching ebenso wie im Training und in der Psychotherapie. NLP begann sich in den 1970er Jahren aus verschiedenen humanistischen und therapeutischen Ansätzen zu entwickeln und wird auch heute noch ständig weiterent-wickelt. Es setzt zentral auf die innere Kommunikation und ein „hirngerechtes“ Lernen mit allen Sinnen. Die aktuellen Erkenntnisse der Hirnforschung bestätigen und erklären die Ausrichtung und Wirksamkeit der Methode. In der Anwendung passt sich NLP den Fähigkeiten, Bedürfnissen und individuellen Zielen des Nutzers an. 

 

 

winggwave Die Wingwave-Methode ist ein Leistungs- und Emotions-Coaching, das für den Klienten spürbar und rasch z.B. zum Abbau von Leistungsstress, zu mehr Kreativität, Mentalfitness, Selbstmotivation und Konfliktstabilität führt. Basis für diesen Ressourcen-Effekt sind zum einen ein Muskelfeedback-Tool (der sog. Myostatik-Test), zum anderen das Erzeugen von "wachen" REM-Phasen (die der Mensch sonst nur im nächtlichen Traum-schlaf durchläuft). Dabei führt der Coach mit schnellen Handbewegungen den Blick seiner Klienten horizontal hin und her. Mit dem Myostatik-Test wird zuvor das genaue Thema bestimmt und nachher die Wirksamkeit der Intervention überprüft. wingwave Erfolge wurden in Studien an der Deutschen Sporthochschule Köln, der Medizinischen Hochschule Hannover und an der Uni Hamburg, beforscht.

 

 

Alle Methoden werden von mir individuell kombiniert und sind erfahrungsgemäß nachhaltig wirksam.